Skip to content →

verkehrskontor-frm Posts

S-Bahn-Tunnel für Frankfurt

Die Kapazität der S-Bahn-Tunnel in München und Frankfurt ist erschöpft. Während in der bayerischen Millionenstadt mit rund 800.000 Fahrgästen pro Tag das Maximum erreicht ist, geht in der hessischen Metropole mit mehr als 500.000 Fahrgästen kaum noch etwas. München baut deshalb die zweite Röhre unter der Stadt und hat seit April Baurecht für das Milliardenprojekt. Und FrankfurtRheinMain? Hier hat noch nicht einmal die Diskussion über die Erweiterung der Tunnelkapazität begonnen. Ein gravierendes Versäumnis der Verkehrspolitik. Kapazität des S-Bahn-Tunnels…

Zum Beitrag S-Bahn-Tunnel für Frankfurt

Leave a Comment

Zukunft der Mobilität in FRM

Innovationen für die Zukunft der Mobilität: Land Airbus nennt China TBS dieses Transportsystem, das ein Ergebnis eines Denkens “out of the box” ist. In der Metropolregion FrankfurtRheinMain sind unkonventionelle Ideen eher rar. Ist es möglich, dass sich die Metropolregion auf Lorbeeren ausruht, die sich vorausschauende und mutige Politiker vor mehr als 60 Jahren mit ihren weitreichenden Entscheidungen verdient haben? Das Verkehrssystem steht lokal wie regional vor dem Kollaps, die Diskussion etwa über den Bau einer zweiten Tunnelröhre unter…

Zum Beitrag Zukunft der Mobilität in FRM

Leave a Comment

Innovation auf der Straße

Beispielhafte Innovation: Deutschlands erste elektrisch betriebene Straßenbahn (Bild: Siemens AG) im regulären Dauerbetrieb ist 1884 zwischen Frankfurt (Alte Brücke), Oberrad (Buchrainstraße) und Offenbach (Mathildenplatz) in Betrieb genommen worden. Drei Faktoren machen diese Innovation bemerkenswert: Die Finanzierung des Projektes hat das Bankhaus Merzbach in Offenbach übernommen (FR-Interview), die 1882 die Frankfurt Offenbacher Trambahngesellschaftz (FOTG) gründen, Siemens & Halske liefern die Technik, und drei Kommunen arbeiten in dieser Frage eng zusammen: Offenbach, Frankfurt und Oberrad. Die Strecke ist heute noch…

Zum Beitrag Innovation auf der Straße

Comments closed